Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2011

Schenkt man den Lebensmittelmärkten Glauben, naht Weihnachten ja schon seit Ende August. Da der Sommer ja nun sowieso eher kühl ausfiel, war das dieses Jahr vielleicht auch gar nicht so falsch.

Trotzdem habe ich mich nicht verführen lassen, denn um ehrlich zu sein, wer hat denn schon noch Lust auf Lebkuchen, Dominosteine und Marzipankugeln, wenn man bereits Monate zuvor mit dem Naschen angefangen hat?
Für mich ist das erste Weihnachtsgebäck des Jahres immer etwas Besonderes und ich habe versucht, so lange wie möglich damit zu warten. Gestern war es dann soweit. Mit zwei Freundinnen war ich gemütlich einen ersten Glühwein trinken, dazu gab es ein paar leckere Spekulatius. Da kam schon ein bisschen Stimmung auf.

In vielen deutschen Städten beginnen dieses Wochenende die Weihnachtsmärkte. Zusammen mit dem ersten Advent ist nun endgültig die Weihnachtszeit eingeläutet.

Der Duft gebrannter Mandeln zieht durch die Straßen. Die Läden füllen sich mit ersten Geschenkjägern. Nachts glitzert die Weihnachtsbeleuchtung an Bäumen und Häusern.

Ich wünsche allen, dass trotz dem vermehrten Stress in Beruf und Familie in den letzten Tagen des Jahres, ein wenig Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit bleibt. …und für den ein oder anderen Glühwein ☺

Read Full Post »

In den Vereinigten Staaten ist es Tradition, bei uns wird es eher selten gefeiert. Thanksgiving, zu deutsch Erntedankfest.

Hier gibt es Festumzüge mit blumengeschmückten Wägen, in den USA gehört Thanksgiving mit zu den wichtigsten Familienfesten. Der staatliche Feiertag wird seit 1941 immer am vierten Donnerstag im November gefeiert. Dieses Jahr viel das Fest auf den 24. November.

Das Besondere an der Tradition ist, dass die ganze Familie an einem Tisch zusammenkommt. Oftmals werden auch Freunde zu der Feier eingeladen. Zusammen genießt man ein üppiges Abendessen mit vielerlei Köstlichkeiten und dankt Gott und auch sich gegenseitig für die guten Dinge im Leben und für das vergangene Jahr.

Der Truthahn steht an diesem Abend natürlich eindeutig im Mittelpunkt. 95% der Amerikaner sollen an diesem Tag einen der Vögel verspeisen. Besonders lecker finde ich den Braten, wenn in der Füllung Maronen sind. Normalerweise findet man auch viele Kräuter und Gemüsesorten darin.

Angekündigt wird der Star des Abends oftmals mit einer Mais- oder Lachssuppe.

Zum Truthahn selbst werden viele verschiedene Beilagen gereicht. Zu den Klassikern gehören selbstgemachter Kartoffelbrei, Süßkartoffelauflauf, glasierte Karotten, Rosenkohl und Bohnensalat. Verschiedene Soßen, Apfelmuss und Preiselbeeren dürfen nicht fehlen.

Abgerundet wird der Schmaus oft mit Cranberry- oder Apfelkuchen. Ganz klassisch mit Kürbis- oder mit Marshmallows überbackenem Süßkartoffelkuchen.

Eine weitere Tradition an diesem Festtag sind die zahlreichen Paraden, angeführt von der Berühmtesten in New York City. Das Kaufhaus Macy’s veranstaltet seine Parade durch die Straßen Manhattans nun schon seit 1924. Das Spektakel wird jährlich von rund 50 Millionen Menschen live oder am Fernseher mitverfolgt.

Gibt es sonst noch bekennende Thanksgiving Fans unter euch?

Read Full Post »